Suche nach

Klassiker zwischen Wert und Wahnsinn

aktualisiert 13.10.2010 | erstellt am 09.04.2009 | von

Teure „custom bikes“ auf der einen und Uralt-Bikes auf der anderen Seite. Beide tragen den Namen „Honda Monkey“ und sind begehrt wie nie. Die einen scheuen keine Kosten und keinen Aufwand, um ein veredeltes Maschinchen mit High-end Technik auf die Räder zu stellen, während die anderen glänzende Augen bekommen, wenn beispielsweise eine verostete Felge Baujahr 1964 im eBay auftaucht.

Für diese „anderen“ ist die neue Rubrik „Classic“ in diesem Online-Magazin angelegt worden. Und einen aktuellen Anlass, über alte Monkeys zu diskutieren, gab es gerade: denn letzte Woche wurde eine Ur-Monkey vom Typ CZ100 im eBay verkauft. Was schon erwähnenswert ist, denn da findet man vielleicht eine im Jahr – wenn überhaupt. Deswegen wurde mehrfach nachgefragt, was eine CZ100 denn eigentlich wert sei. Eine Frage, die sich schwer beantworten lässt, denn es handelt sich um einen äußerst ideellen Wert. Doch aktuelle Beispiele können hier schon einmal gezeigt werden:

cz100_21
cz100_1

Man sieht hier, trotz des schlechten Zustandes, ein kleines Sahnestückchen: es handelt sich wohl um eine Honda CZ100 Mark 1 Series 1, das war die erste, ab 1963 verkaufte Honda Monkey, die in nur kleinen Stückzahlen für den europäischen Markt produziert wurde. Dieser wirklich übel aussehende „Rest“ brachte immerhin €2060. Und ist dabei den wichtigsten Dingen beraubt: Lampe, Rücklicht, Auspufftopf, Embleme… vor allem die Lampe wurde nur für dieses Modell gebaut und ist definitiv nicht mehr zu bekommen.

Im letzten Jahr war eine nicht weniger verrottete, aber vollständigere CZ100 im amerikanischen eBay, und brachte in einer Reserve Auktion $4050, was zum damaligen Kurs etwa €3200 waren:

cz100_a

Genau der gleiche Anbieter (aus Californien) hatte aber noch mehr anzubieten:

cz100_b

Der Sofortkauf mit $21000 war dann wohl doch etwas übertrieben. Als Reserve-Auktion brachte es diese vollständig original restaurierte CZ100 dann auf $8400 (rund €6500). Recht interessant las sich die Beschreibung zu diesem Monkeybike:

„1963 HONDA CZ100 WHITE TANK MARK 1 SERIES 1. This is the most beautiful motorcycle on the face of the Earth and maybe even the Universe. This is the one and only very very rare white tank model. This little bike has the correct rounded factory fenders, not the aftermarket squared off fenders. The original Dunlop tires that came with the bike from the factory are on this wonderful machine. And get this, the N.O.S. ‚Lodge‘ pink spark plug that was manufactured in Britain is on this machine. Of course it has the correct Dark Red tailight lense. I dont know what else I can tell you about this Gem of a bike. In my entire collection of motorcycles this bike is the hardest bike to part with….“

Beide CZ’s haben die unbekannte Reserve-Marke nicht geknackt und wurden somit nicht offiziell verkauft. Vermutlich wollte der Anbieter nur mal zeigen, was er so in seiner Sammlung stehen hat. Eine restaurierte CZ100 Mark 2, die im Vergleich zur Mark 1 eine kleine Modellpflege erhalten hatte und Ende 1964 / Anfang 1965 von Honda angeboten wurde, wechselte ihren Besitzer im Jetzten Jahr für rund €5500.

Diese Preise sprechen für sich! Wirft man einen Blick auf den Verkaufsproskept aus dem Jahre 1963, kann es einem da schnell Tränen in die Augen treiben:

cz100_sales_brochure_a1

von Monkeyclassix

Let‘s talk about! Dein Kommentar?

Konstruktiv, kontrovers, humorvoll. Deine Meinung ist gefragt...

Zuerst einloggen um einen Kommentar zu schreiben.